Mietspiegel aus der Region

Die durchschnittliche Netto-Kaltmiete für die in Nordrhein-Westfalen angebotenen Wohnungen ist auch im letzten Jahr weiter gestiegen. Dies gilt besonders für Wohnraum in Groß- und Universitätsstädten und allgemein für kleinere Wohnungen. Auch bei den Mieten im Kreis Herford war im Schnitt ein, wenn auch verhältnismäßig geringer Anstieg feststellbar.

Die Mieten, die in der Stadt Herford in den Jahren 2015 bis 2018 für Mietwohnungen vereinbart wurden und in den Mietspiegel 2019 einflossen, liegen mit ihren Mittelwerten unter dem Landesschnitt, wobei sich die im Einzelfall angemessene Miete an Kriterien wie dem Baujahr, der Wohnungsgröße, der Lage, der Ausstattung und dem Modernisierungsgrad orientiert.

In der Kreisstadt sind die Nettokaltmieten gegenüber dem Vorgängermietspiegel aus dem Oktober 2015 durchschnittlich um gut ca. 5 % (ca. 0,35 Euro/m²) gestiegen, wobei einzelne Mietspiegelsegmente durchaus hiervon abweichen. Das Mietniveau in Herford ist damit seit Jahren relativ stabil.
In den kreisangehörigen Gemeinden sind die Mietmärkte hingegen sehr unterschiedlich. 
Einzelne Werte entnehmen Sie bitte den nachfolgend aufgeführten Mietspiegeln, die Sie im Volltext direkt über den entsprechenden Link abrufen können. Der Herforder Mietspiegel ist unmittelbar als pdf. verfügbar.

Hinweis: Mietspiegel sind nur eine Orientierungshilfe, die es Vermietern und Mietern ermöglichen soll, im Rahmen der ortsüblichen Entgelte eigenverantwortlich die Miethöhe zu vereinbaren. Bei Abschluss eines neuen Mietverhältnisses über preisfreien (nicht geförderten) Wohnraum können die Parteien unter Beachtung der gesetzlichen Wuchergrenze auch eine oberhalb des Mietspiegels liegende Miete vereinbaren. Während eines laufenden Mietverhältnisses ist dies einvernehmlich ebenfalls möglich. Für eine Mieterhöhung durch die Vermieterseite sind die örtlichen Mietspiegel ein wichtiges Begründungsmittel für die Mieterhöhung gemäß § 558 ff. BGB.

Die unten aufgeführten Mietspiegel können Sie als Mitglied unseres Vereins auch in der Vereinsgeschäftsstelle erhalten. Mitgliedern sind wir im Rahmen eines persönlichen Beratungstermins (bitte Termin vereinbaren!) gern bei der Einordnung ihrer konkreten Objekte , der Festlegung neuer Mieten und bei der Erstellung von Mieterhöhungsverlangen für bestehende Mietverhältnisse behilflich.

Mietspiegel Herford 2019

Der unter Mithilfe unseres Vereins erstellte Mietspiegel 2019 der Stadt Herford (datiert auf den 1. Oktober 2019) wurde am 08.10.2019 veröffentlicht. Gegenüber dem Vorgängermietspiegel aus dem Oktober 2015 haben sich die Kaltmieten in Herford im Durchschnitt um ca. 5 % erhöht. Neu ist die im letzten Mietspiegel mangels vorhandener Daten noch nicht gelistete Baualtersklasse „2011 bis 2018“, in der nunmehr marktrealistische Mieten auch für Neubauten zu finden sind. Für Erläuterungen zum Mietspiegel und bei der konkreten Einordnung ihrer Immobilie/n stehen wir unseren Mitgliedern gern zur Verfügung.

Den Volltext des Mietspiegels 2019 finden Sie nachfolgend zum Download:

Mietspiegel Herford 2019.pdf  (86,4 KB)


Mietspiegel Enger 2020

Im Juni 2020 erschien der von unserem Verein mit erstellte Mietspiegel der Stadt Enger. Gegenüber dem Vorgängermietspiegel aus dem Jahr 2012 sind zum Teil deutliche Preisanstiege zu verzeichnen.  Zum Volltext des Mietspiegels 2020 gelangen Sie über folgenden Link:

Mietspiegel Enger 2020


Mietspiegel Bünde 2017

Ende September 2017 wurde der unter unserer Mithilfe erstellte, neue Mietspiegel der Stadt Bünde veröffentlicht. Er gilt ab dem 1. Oktober 2017. Gegenüber dem Vorgängermietspiegel aus dem Jahr 2012 sind die Mieten nur moderat gestiegen. Die festgestellten Mieten bewegen sich zwischen € 4,00 und € 8,40 pro m².  Erstmals unterscheidet der Mietspiegel vier (statt bisher 3) Wohnungsgrößenklassen und gibt außer den Unter- und Oberwerten der Mietzinsspannen auch für jedes Mietspiegelfeld einen arithmetischen Mittelwert (= Summe aller relevanten Mietwerte geteilt durch die Anzahl der berücksichtigten Mietwohnungen innerhalb der Baujahres-Klassen und Wohnungsgrößen) an, der die Einordnung erleichtern soll. Für Einfamilienhäuser findet dieser Mietspiegel keine Anwendung.                                                        Die Details entnehmen Sie bitte dem Volltext:

Mietspiegel Bünde 2017.pdf   (70 KB)

 
Mietspiegel Löhne 2018

Der unter Mitwirkung unseres Vereins kürzlich neu erstellte Mietspiegel für die Stadt Löhne gilt ab Juli 2018. Gegenüber dem Vorgängermietspiegel aus 2012 sind die Mieten in allen Mietspiegelfeldern gestiegen, allerdings unterschiedlich stark. Ein direkter Vergleich der Mittelwerte aus dem letzten Mietspiegel mit denen des jetzigen ist nicht möglich, da der neue Mietspiegel nicht den Mittelwert der jeweiligen Mietspiegelspanne, sondern den arithmetischen Mittelwert (= Summe aller relevanten Mietwerte getteilt durch ihre Anzahl) ausweist und daher deutlich aussagekräftiger ist, was die am häufigsten vereinbarten Miethöhen angeht. Der neue Mietspiegel weist Kaltmieten zwischen € 3,80/m² für große, nicht renovierte Altbauten und          € 7,60/m², (oberer Spannenwert für Neubauten ab 2011) aus, wobei die Miethöhe im Einzelfall von Baujahr, Größe, Lage und Ausstattung der Wohnung, abhängig ist. Für vermietete Einfamilienhäuser findet dieser Mietspiegel keine Anwendung.                                                     Den vollständigen Mietspiegel der Stadt Löhne finden Sie hier:

Mietspiegel Löhne 2018.pdf    (234 KB)


Mietspiegel Vlotho 2016

Den aktuellen Mietspiegel für Altbauwohnungen und freifinanzierte Neubauwohnungen im Bereich der Stadt Vlotho mit Stand vom 07.06.2016 finden Sie hier:

 Mietspiegel Vlotho 2016.pdf   (1,65 MB)

Mietspiegel Rödinghausen 2019

Der im November 2019 veröffentlichte, mit Unterstützung unseres Vereins erstellte erste Mietspiegel der Gemeinde Rödinghausen zeigt, dass man in dem Kurort am Wiehengebirge nicht nur landschaftlich schön, sondern auch vergleichsweise kostengünstig wohnt. Die Mieten liegen zwischen 3,89 € und 7,97 pro m² , die Mittelwerte der verschiedenen Baualters- und Größenklassen bewegen sich zwischen 4,54 € und 6,04 €. Den Volltext des Mietspiegels und die Mietspiegeltabelle können Sie hier downloaden:

Mietspiegel Rödinghausen.pdf      (219 kB)

 

Mieten der Nachbarstädte

Mietspiegel Bad Salzuflen 2020

Den Volltext des im Frühjahr 2020 erschienenen qualifizierten Mietspiegels der Stadt Bad Salzuflen können Sie nachfolgend downloaden.

Mietspiegel Bad Salzuflen 2020

 

Mietspiegel Lemgo 2019

Der Lemgoer Mietspiegel wurde zuletzt im April 2019 aktualisiert.
Den Volltext finden Sie hier:

Mietspiegel Lemgo 2019.pdf   (1,65 MB)

 

Mietspiegel Bielefeld 2020

Den aktuellen Mietspiegel für die Stadt Bielefeld mit Stand vom 01. Februar 2020 finden Sie unter nachstehendem Link:

Mietspiegel Bielefeld 2020

 

Mietspiegel Detmold 2018

Der qualifizierte Mietspiegel für Altbauwohnungen und frei finanzierte Wohnungen im Detmolder Stadtgebiete und in den Ortsteilen (ohne Sozialwohnungen) ist gültig ab 01. Januar 2018. Für eine Aktualisierung läuft aktuell (Frühjahr/Sommer 2020) die Datensammlung.
Den Volltext und ein Tool zur einfache Ermittlung der Vergleichsmiete Ihres Objektes finden Sie hier:

Mietspiegel Detmold 2018.pdf   (378 KB)

 

Mietspiegel Minden 2018

Der qualifizierte Mietspiegel der Stadt Minden zur Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete für nicht preisgebundenen Wohnraum aus dem Jahr 2016 wurde 2018 fortgeschrieben, das heißt auf Basis des Verbraucherpreisindexes der Marktentwicklung angepasst. Sämtliche Werte der Mietspiegeltabelle 2016 wurden danach um 2,3 % erhöht. Der sonstige Inhalt des Mietspiegels 2016 (Einstufungsmerkmale etc.) blieb unverändert. Die jetzige Fortschreibung gilt bis zum 31.03.2020. Ein neuer qualifizierter Mietspiegel wird im Oktober 2020 erscheinen. Den Mietspiegel 2018 im Volltext finden Sie hier:

 
 

Mietspiegel Bad Oeynhausen 2017

Zum Volltext des in 2017 veröffentlichten Mietspiegels für Bad Oeynhausen gelangen Sie hier:

 

Mietpreise für gewerblich genutzte Immobilien

Die Mietpreise für gewerblich genutzte Immobilien (Ladenlokale, Büroräume, Lager- und Produktionsräume) im Kreis Herford werden regelmäßig (zur Zeit: alle fünf Jahre) von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld ermittelt und in einem detaillierten Mietpreis-Atlas veröffentlicht.

Das Ergebnis der letzten Erhebung ist dem Mietpreis-Atlas von September 2015 zu entnehmen. Diesen finden Sie hier:

Mietpreis-Atlas Ostwestfalen 2015          (3,4 MB)

Voraussichtlich im Herbst 2020 wird der Mietpreis-Atlas aktualisiert.