Aktuelles und Termine

Neue Mietspiegel für Herford, Löhne, Rödinghausen, Hiddenhausen und Vlotho erschienen

Viele Kommunen im Kreis Herford haben im Herbst 2023 neue Mietspiegel veröffentlicht. In der Stadt Herford wurde eine Vollerhebung durchgeführt, deren Ergebnis sich im Oktober 2023 erschienenen Mietspiegel wiederspiegelt. Ebenfalls im Oktober 2023 hat die Wiehengemeinde Rödinghausen ihren Mietspiegel fortgeschrieben. Im 1.11.2023 erschienen der erste Mietspiegel der Gemeinde Hiddenhausen und eine Fortschreibung Löhner Mietspiegels. Zum 1. Dezember 2023 veröffentlicht die Stadt Vlotho eine Fortschreibung ihres Mietspiegels, während die Bünder noch bis zum Januar 2024 auf ihren neuen Mietspiegel warten müssen. 

Die aktuellen Mietspiegel finden Sie hier.

Entlastungsbetrag bei Heizkosten berücksichtigen

Bitte achten Sie darauf, im Rahmen der Heizkostenabrechnung 2022 für die mit Erdgas betriebene Zentralheizung Ihres Hauses den Entlastungsbetrag/Soforthilfe (sog. „Dezemberhilfe“) separat auszuweisen und von den zu verteilenden Gaskosten abzuziehen. Diesen Betrag finden Sie in der Jahresabrechnung Ihres Gasversorgers als „endgültigen Entlastungsbetrag“. Er wird Ihnen vom Versorger überwiesen, muss aber allen Nutzern der Zentralheizung anteilig zugute kommen. Bitte geben Sie diesen Betrag daher unbedingt dem von Ihnen beauftragten Heizkostenabrechnungsunternehmen bekannt, damit er in der Mieterabrechnung berücksichtigt werden kann. Erstellen Sie die Abrechnung selbst, ziehen Sie ihn bitte deutlich erkennbar von den Gaskosten ab. Für Nachfragen stehen wir Ihnen als Mitglied gern zur Verfügung.

Erster Mietspiegel für Kirchlengern erschienen

Im Dezember 2022 ist unter Mitwirkung unseres Vereins der erste Mietspiegel der Gemeinde Kirchlengern erschienen. Das mietniveau bewegt sich leicht unter dem der Stadt Bünde. Der Mietspiegel dient Vermietern, Mietern und Investoren zur Orientierung und kann auch zur Begründung eines Mieterhöhungsverlangens zwecks Anpassung an die ortübliche Vergleichsmiete herangezogen werden. Bei der Formulierung von Mieterhöhugnen sind wir Ihnen als Vereinsmitglied gern behilflich. Den Link zum Volltext des Mietspiegels finden Sie hier.

Mitglieder wählen neuen stellv. Vorsitzenden

Danke für die rege Teilnahme an unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am 22. Juni 2022 im Denkwerk Herford. Die Jahresberichte der Geschäftsführerin Martina Wenzel und der lebhafte Vortrag von Professor Dr. Markus Artz zum Thema Eigenbedarfskündigung wurden mit Interesse aufgenommen und führten zu angeregten Diskussionen. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung den Steuerberater Rüdiger-Ingolf Lübke. Neu als Beisitzende im Vorstand ist die Architektin Kathrin Steinmann-Mielke. Außerdem bereichert die Juristin Hacer Koc zukünftig den Beirat des Vereins.

Pflicht zum Kanal-TÜV weitgehend abgeschafft

Erfreulicherweise hat die Landesregierung beschlossen, die Pflicht zur Durchführung der Dichtheitsprüfung an privaten Abwasserkanälen deutlich einzuschränken. Nach bisheriger Rechtslage hätten bis Ende Dezember 2020 alle privaten, nach 1965 errichteten Abwasserkanäle in Wasserschutzgebieten auf Kosten der Eigentümer einer Dichtheitsprüfung unterzogen werden müssen. Schätzungen zufolge wären davon ca. 100.000 Grundstücke betroffen gewesen. Zukünftig besteht diese Pflicht nur noch bei Neubau, großen Umbauten oder konkretem Verdacht erforderlich. Für die Abschaffung dieser generellen Prüfpflicht hat sich unser Verein schon seit Jahren, u.a. mit einer Resolution und diversen Eingaben, eingesetzt,  so dass wir die Änderung begrüßen und uns für die vielen betroffenen Eigentümer freuen. Insbesondere Eigentümer in Hiddenhausen und Vlotho, aber auch im Stadtgebiet Herfords werden so entlastet.  

Wir setzen uns auch weiterhin dafür ein, sinnlose Pflichten und übermäßige, ungerechte Zahllasten für Grundstückseigentümer abzuschaffen. Eine "Baustelle" bleiben die Straßenausbaubeiträge. Die Kostenlast für die Eigentümer soll hier zwar nach neuester Beschlusslage abgemildert, die grundsätzliche Beitragspflicht und die damit verbundenen Ungerechtigkeiten aber nicht beseitigt werden, dies trotz einer Volksinitiative mit ca. 500.000 Unterschriften und zahlreichen Resolutionen und politischen Fürsprechern für eine Abschaffung. Das Thema wird im Kommunalwahlkampf sicherlich relevant werden und uns weiter beschäftigen. Manche Dinge brauchen etwas länger....

Mitglieder erhalten 25 % Rabatt auf private Anzeigen bei ImmobilienScout24

Mit über 1,5 Mio. Immobilienangeboten, ca. 70.000 Privatanbietern und über 9 Mio. Besuchern Monat für Monat wird ImmobilienScout 24 am intensivsten genutzt.

Diesen mit Abstand größten Marktplatz für Immobilien in Deutschland können die Mitglieder von des VHWG Herford nutzen und erhalten dabei einen Rabatt von <strong>25%</strong> auf die Anzeigenpreise für Privatkunden!

Auch für „Nichtprofis" funktioniert das Anbieten einer Immobilie ohne Vorkenntnisse schnell und unkompliziert. Folgende Schritte sind notwendig:

  1. Im Bereich "Kooperationspartner" auf das Feld "Rabattgutschein anfordern" klicken
  2. Ihre E-Mail-Adresse eingeben und "Gutschein anfordern" klicken
  3. Anzeige in wenigen Schritten erstellen
  4. Anzeigenart und -laufzeit auswählen
  5. Gutscheincode eingeben und 25% sparen

Nutzen Sie auch diesen Mehrwert Ihrer Mitgliedschaft!